Fil

 
 

Filciu war das erste neue Mitglied unserer damals frisch gebackenen Familie. Er wurde von uns aus einem Tierheim gerettet.  Seine tödliche Krankheit FCV, die als Katzen-schnupfen bekannt ist, war bereits im fortgeschrittenen Stadium.


Mit all den Viren, Flöhen, Würmern und Milben war er ein Bild des Elends und der Verzweiflung und wir nahmen ihn trotz all dem zu sich. Ein wenig auch gegen unser früheres Vorhaben, denn wir wollten eigentlich eine getigerte, gesunde Katzin adoptieren!


Nach Wochen des erbitterten Kampfes gegen die Krankheit und mehreren schlaflosen Nächten, hat Filciu  Kraft und Glanz in den Augen gewonnen, zusammen mit der Lust zum Spielen. 

Er liebte uns über alles und wir auch ihn. Unser Leben ohne ihn war nicht vorstellbar. Leider haben die Tierheimerlebnisse ihre Spuren hinterlassen  - die Nieren waren von Viren und Medikamenten beschädigt und trotz unserer großen Anstrengungen und Investitionen und Filcius hartnäckigen  Wunsches zu leben, hat uns  Fil an einem  Maitag verlassen...


In unseren Herzen wird er jedoch für immer leben. 



Hier ist das Testament von Fil:


"All das wertvollste was ich habe, möchte ich weiter schenken,  so dass es mit mir nicht verloren geht:
die warmen und liebevollen Hände, den Schoss und das Streichen am Nacken,
die gute Stimme, die mich in schrecklichen Momenten beruhigt hat und auf meinen Ruf immer reagierte,
den Spaß und das Hide-and-seek Spiel und das Beinfangen,

die Sorgfalt und die Liebe und die beruhigenden Worte, wenn ich krank und schwach war,
die Decke, unter der ich nachts  immer willkommen war, wenn es mir kalt oder einsam war,
die Stirn meiner Frauchen zum reiben,
die Bleistifte meines Herrchen, die ich auf den Boden fallen  lassen könnte,
meine Lieblingsschüssel und die Decke auf dem Fensterbrett.
Mögen sie auch weiterhin Glück bringen.
Und lassen Sie aus meiner Krankheit viel lehren und anderen Katzen gesund zu bleiben helfen."



 

Unser erste Freund






Information




Bilder